Weiterbildung im eigenen Unternehmen

736
0
Weiterbildung ist für viele Menschen ein wichtiges Thema. Wie sagt man doch immer so schön: "Man lernt nie aus" - Und genauso ist es über das ganze Leben hinweg.


Die persönliche Entwicklung steht bei einer Fortbildung aber nicht immer primär im Vordergrund, oftmals ist auch die berufliche Situation ein ausschlaggebender Faktor, um einen Kurs in Form eines Fernstudiums oder eine Weiterbildungsmaßnahme zu starten. Wer in einem anspruchsvollen Beruf arbeitet, sieht sich ständig mit technologischen Weiterentwicklungen, neuer Software oder veränderten Prozessabläufen konfrontiert. Und plötzlich verlangt der Chef von Ihnen sich mit der neuen Situation zu Recht zu finden.

Warum ein Fernstudium nicht immer sinnvoll ist


Ein Fernstudium ist meist ein Intensivkurs, der einen größeren Themenbereich behandelt. Sie erlernen neue Dinge und bekommen komplexes Wissen vermittelt, das sie sich neu aneignen müssen. Für jemanden, der eine komplett neue berufliche Ausrichtung anstrebt ist ein solches Fernstudium vielleicht genau das richtige, aber Arbeitnehmer die einen Job schon länger ausüben, benötigen meist eine gezielte Schulung. Da hat ein Fernstudium oftmals keine Chancen, auch wegen dem Zeit- und Kostenfaktor, der nicht zu unterschätzen ist. Eine Auffrischung / Update der Materie, zum Beispiel in einem Workshop in dem Praxisnah erklärt wird, ist hier der richtige Weg.

Inhouse-Schulungen innerhalb des eigenen Unternehmens machen da mehr Sinn. Diese Art der Weiterbildung hat viele Vorteile:

  • Deutschlandweit möglich: Die Weiterbildung / Schulung kommt in die Firma und erfolgt in der gewohnten Arbeitsplatzumgebung

  • Zeitfaktor: Der Lehrgang wird innerhalb weniger Tage durchgeführt

  • Das Programm ist direkt auf die berufliche Herausforderung zugeschnitten

  • Professionelle Betreuung durch einen Trainer, der versteht ein Thema zu vermitteln

  • Interaktives & praxisnahes lernen: Zum Beispiel in Rollenspielen / Praxistrainings werden Abläufe geübt

  • Ein komplettes Team kann sich fortbilden und Wissen zusammen erlangen



Man könnte hier sicherlich noch viele weitere Vorteile aufführen, aber mein Standpunkt, warum eine Inhouse-Schulung manchmal mehr Sinn macht als die Weiterbildung per Fernstudium sollte verdeutlicht worden sein.

Wie sie Ihren Chef überzeugen


Zum Schluss vielleicht noch ein Gedanke dazu: Diese Art der Weiterbildung hat nicht nur Vorteile für den Arbeitnehmer, sondern auch für den Arbeitgeber. Er kann die Schulung als Kostenfaktor absetzen. Sollten Sie schon länger mit einer Fortbildung geliebäugelt haben, aber aufgrund der Kosten davon abgesehen haben, so könnten Sie bei ihrem Chef nachfragen, ob es nicht vielleicht Sinnvoll wäre die Weiterbildung für mehrere Mitarbeiter direkt im Unternehmen durchzuführen.


Zum Thema passende Artikel:

nach oben
Ihre Auflösung ist zu gering, um diese Webseite optimal darzustellen. Klicken Sie:
zur Mobilen Version
Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »