Gesundheit & Soziale Kurse: Gesundheitsberater*in
Gesundheit & Soziale Kurse

Gesundheitsberater*in


Bewegung, Ernährung und Fitness nehmen eine immer wichtigere Rolle im Leben ein. Mit einem Gesundheitsberater*in Fernstudium eignen Sie sich die notwendigen Kompetenzen in diesen Bereichen an. Interessieren Sie sich für Gesundheit und schätzen den Umgang mit anderen Menschen, dann ist der Fernlehrgang in Gesundheitsberatung ideal für Sie.

Gesundheitsberater*in

Gesundheit gilt als das höchste Gut. Sich ausreichend bewegen, Krankheiten vermeiden, ausgewogen ernähren und bewusst Leben: Diese Themen verlieren nicht nur niemals an Aktualität, sondern sind relevanter als je zuvor. So streben immer mehr Menschen nach einem gesunden Lebensstil und möchten auch im Alter noch mobil sein. Mit einem Gesundheitsberater*in Fernstudium werden Sie zum idealen Vermittler und Ratgeber.

Als Gesundheitsberater*in üben Sie keinen therapeutischen Beruf aus. Daher dürfen Sie keine Krankheiten diagnostizieren oder Rezepte ausstellen. Sie sind ein Coach für alle, die sich vorgenommen haben, gesünder zu leben. Daher befassen Sie sich in Ihrem Fernlehrgang zum/r Gesundheitsberater*in mit vielen interessanten Bereichen. Neben Ernährung, Fit- und Wellness, Bewegung, Entspannung zählen auch Stressmanagement und Gesundheit am Arbeitsplatz zu den zentralen Themen Ihrer Gesundheitsberater*in Weiterbildung.

Der Ansprechpartner im Gesundheitsmanagement


Da Sie als Ansprechpartner und Coach für alle Fragestellungen im Bereich Gesundheit agieren, helfen Sie Ihren Klienten etwa bei der Umstellung auf eine gesunde Kost und entwickeln Ernährungspläne. In bestimmten Fällen bereiten Sie gemeinsam Mahlzeiten zu. Gleichrangig mit dem Thema Ernährung befassen Sie sich in Ihrem Studienkurs zum/r Gesundheitsberater*in mit Bewegung und Fitness. So zeigen Sie Ihren Klienten geeignete sportliche Übungen für eine bessere Körperhaltung, etwa aus der Rückenschule. Gesundheitsberater verfügen zudem über das erforderliche Wissen, um Bewegungstraining anzubieten.

Gerade in der heutigen Zeit fühlen sich immer mehr Menschen gestresst und suchen nach Ausgleich und Entspannung. Als Gesundheitsberater*in besitzen Sie das nötige Know-how über Entspannungstechniken und zeigen, wie sie korrekt angewendet werden. Darüber hinaus sind Sie nach einem Kurs in Gesundheitsberatung in der Lage, kompetente Vorträge zu halten oder Ihre Kenntnisse in Seminaren weiterzugeben. Auch Gesundheit am Arbeitsplatz nimmt eine immer größere Rolle im Alltag ein. Sie fungieren als Präventionsberater, nicht nur in der Arbeitswelt, sondern ebenfalls in Hotels, Seniorenheimen oder Schulen.

Um an der Weiterbildung zum/r Gesundheitsberater*in teilzunehmen, empfiehlt sich eine Ausbildung oder Erfahrung in einem Gesundheitsberuf. Sollten Sie nicht nur ein Zertifikat Ihrer Fernschule anstreben, sondern einen IHK-Abschluss, benötigen Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein erfolgreiches Studium im medizinischen, pädagogischen, pharmazeutischen oder sozialen Bereich. Darüber hinaus müssen Sie wenigstens ein Jahr in diesem Arbeitsumfeld tätig gewesen sein. Gesundheitsberater zeichnen sich durch empathisches Verhalten aus, sollten außerdem kommunikativ sein und schnell Kontakt zu anderen Menschen aufbauen können.

Am Ende des Gesundheitsberater*in Fernunterrichts erhalten Sie von Ihrer jeweiligen Fernschule ein institutsinternes Abschlusszeugnis. Zudem verfügen Sie über das nötige Fachwissen, um sich zu einer IHK-Prüfung zum/r „Staatlich Geprüften Gesundheitsberater*in (IHK)“ anzumelden.

Anforderungen, Studienzeit und mehr

Keine
ca. 12 Monate
Abschlusszertifikat; IHK-Abschluss


2 Kurse bei Fernschulen gefunden



Weitere passende Studienkurse:

Du bist hier: StartseiteKurs-AngebotGesundheit & Soziale KurseGesundheitsberater*in
nach oben
Ihre Auflösung ist zu gering, um diese Webseite optimal darzustellen. Klicken Sie:
zur Mobilen Version
Datenschutzeinstellungen Diese Webseite verwendet Cookies, um essenzielle Funktionen zu ermöglichen, das Angebot zu verbessern und die Nutzung der Webseite zu analysieren. Unter Cookie-Einstellungen können Sie selbst entscheiden welche Cookies sie zulassen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

AktiviertEssenzielle Cookies, notwendig für den Betrieb der Webseite
DeaktiviertVerwendung von Tracking-Technologien, u.a. Google Analytics
DeaktiviertVerwendung von externen Adserver-Technologien zur Bereitstellung relevanter Werbung
DeaktiviertVerwendung von externen Multimedia- und Streamingdiensten, u.a. YouTube, Vimeo